nach einer europaweiten architektenausschreibung (vgv-verfahren) wurden wir von wenigen tagen vom Stiftungsrat der Dr.-Hans-Hämmerlein-Stifung offiziell beauftragt. das finale konzept steht und es geht in kürze weiter mit dem bauantrag. parallel dazu werden die förderanträge gestellt und die umbaumaßnahme vorbereitet. nach intensiver diskussion in allen gremien zur künftigen ausrichtung des konzeptes steht nun fest: es soll eine öffentliche nutzung des erdgeschosses für veranstaltungen geben und in den obergeschossen sozial benachteiligte bürger eine neue heimat finden.

die unterlagen sind weitestgehend mit den zu beteiligenden behörden abgestimmt, sodass keine nennenswerten Konzeptänderungen zu erwarten sind. alle bautechnischen gespräche sind bisher äußerst positiv verlaufen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Dr.-Hans-Hämmerlein-Stiftung Creußen unter Vorsitz des 1. Bürgermeisters Martin Dannhäußer als Stiftungsratsvorsitzenden.

 

Folgende wesentlichen baulichen  Maßnahmen sind vorgesehen:

Abbrechen der Anbauten im Nord-Osten
Wiederherstellen von fehlenden Teilen der Umfassungswände
Sanierung des Dachtragwerks mit Neueindeckung
Abbruch einzelner Innenwände, vor allem im Dachgeschoss
Freilegen der Decken
Schadstofferkundung
Einbau neuer Fenster
Sanierung der Innentreppe
Anbau eines Wintergartens
Erneuerung der kompletten haustechnischen Anlagen
Einbau neuer Sanitäranlagen
Neugestaltung der Außenanlagen